Frame Pool Test

4.7
(782)

Aktualisiert: 5. Januar 2022

Ein Frame Pool ist eine besondere Form des Pools, die in deutsch so viel wie „gerahmter Pool“ bedeutet. Bei dieser Konstruktion ist von einem Schwimmbecken die Rede, das im Garten in einem geeigneten Bereich aufgestellt wird.
Eine wichtige Grundlage ist ein aus Stahlstangen bestehendes Gerüst, das eine tragende Konstruktion – den Frame – bildet. Dieser Stahlrahmen wird mit einer Poolfolie bespannt, die sich zumeist aus einem dicken und widerstandsfähigen Kunststoffmaterial zusammensetzt. Diese Folie wird an Schlaufen befestigt, die wiederum an dem Gestänge angebracht werden. Dadurch gleicht das Konstruktionsprinzip dem eines Zelts.

Frame Pool im Test

Platzierung Poolmodell Pool-Daten Pool-Features
Erster Platz Poolwissen
Testsieger!

9,5 / 10

Intex Rectangular Frame Pool -Aufstellpool

Zum Angebot *

300 x 200 x 75 cm
Größe
  • Wasserkapazität: 3.834 Liter
  • Äußerst reißfestes PVC Gewebe
  • 20,7 Kilogramm ohne Füllung
  • Verzinkte und pulverbeschichtete Poolkonstruktion
Bis zu 4 Personen
Kapazität
  • Montage dauert nur ca. 30 Minuten
  • Hohe Standfestigkeit
Zweiter Platz Poolwissen
Zweiter Platz

9,1 / 10

Intex Rectangular Frame Pool -Aufstellpool

Zum Angebot *

450 x 220 x 84 cm
Größe
  • Wasserkapazität: ‎7.127 Liter
  • Äußerst reißfestes PVC Gewebe
  • 39,2 Kilogramm ohne Füllung
  • Verzinkte und pulverbeschichtete Poolkonstruktion
Bis zu 8 Personen
Kapazität
  • 360 Kilogramm Höchstgewichtempfehlung
  • Montage dauert nur ca. 30 Minuten
  • Hohe Standfestigkeit
Dritter Platz Poolwissen
Dritter Platz

8,9 / 10

Intex Schwimmbadrahmen-Set Ultra Quadra XTR 26356

Zum Angebot *

549 x 274 x 132 cm
Größe
  • Wasserkapazität: ‎17.203 Liter
  • 114 cm Wassertiefe
  • 0,73 mm Folienstärke
Bis zu 8 Personen
Kapazität
  • Hochwertig verzinkter Stahlpoolrahmen
  • Montage dauert ca. 60 Minuten
  • Nicht für den Erdeinbau geeignet
  • Inkl. INTEX Krystal Clear Sandfilteranlage SF90220RC-1, 3.700 l/h
Vierter Platz Poolwissen
Vierter Platz

8,6 / 10

Bestway Steel Pro Max Frame Pool Komplettset Deluxe

Zum Angebot *

Ø 366 x 100 cm
Größe
  • Wasserkapazität: ‎9.150 Liter
  • ‎36 Kilogramm ohne Füllung
  • PVC-Band für stabile Seitenwände
  • Integriertes Ablassventil
Bis zu 6-8 Personen
Kapazität
  • Stahlrohrkonstruktion mit Korrosionsschutz-Beschichtung
  • Extrem robustes 3-lagiges Material
  • Leichter und schneller Auf- und Abbau
  • Inkl. Filterpumpe und Sicherheitsleiter
Fünfter Platz Poolwissen
Fünfter Platz

8,4 / 10

Bestway – Schwimmbad Steel Pro Grau

Zum Angebot *

Ø 305 x 76 cm
Größe
  • Wasserkapazität: ‎4.678 Liter
  • ‎18,2 Kilogramm ohne Füllung
Bis zu 6 Personen
Kapazität
  • FrameLink-System garantiert eine solide Verbindung
  • Robuste PVC-Seitenwände
  • Aufbau innerhalb von 30 Minuten
Sechster Platz Poolwissen
Sechster Platz

8,3 / 10

Intex 28202GN Metal Frame Pool

Zum Angebot *

Ø 305 x 76 cm
Größe
  • Wasserkapazität: 4.485 Liter
  • ‎9 Kilogramm ohne Füllung
Bis zu 6 Personen
Kapazität
  • 3-Lagen-Super-Though-Liner
  • Aufbau innerhalb von 30 Minuten
  • Inkl. Filterpumpe
Siebter Platz Poolwissen
Siebter Platz

8,0 / 10

your GEAR XL Familien Pool

Zum Angebot *

300 x 200 x 100 cm
Größe
  • Wasserkapazität: 5.400 Liter
  • ‎Max. Wassertiefe: 90 cm
  • ‎Verstärktes Vinyl Gewebe
  • ‎42,7 Kilogramm ohne Füllung
Bis zu 6 Personen
Kapazität
  • Pulverbeschichteter Stahl
  • Aufbau innerhalb von circa 60 Minuten
  • Anschlüssen für alle gängigen Filter-Pumpen und Sandfilteranlagen

Die mit Sternchen (*) versehenen Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und über diesen Provision-Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie bleibt der Preis jedoch unverändert!


Die größten Vorteile eines Framepools

Ein Frame Pool ist ein Aufstellpool, den Gartenbesitzer nur zur warmen Jahreszeit aufstellen. Dadurch ist für dessen Einbau keine Baugenehmigung erforderlich.

Der Aufwand hält sich ebenfalls in Grenzen, da die Pools erfahrungsgemäß binnen weniger Stunden aufgestellt und befüllt sind.

Diese Arbeit können auch unerfahrene Laien vornehmen. Da Framepools zudem in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich sind, ist für jeden Anspruch und Bedarf gewiss das richtige Modell dabei.

Frame Pool
Ein Frame Pool ist ein Aufstellpool, den Gartenbesitzer nur zur warmen Jahreszeit aufstellen
Bild: stock.adobe.com – © Gecko Studio #440891783

Nachteile der Stahlrahmen-Pools

Bevor ein Pool mit Stahlrahmen-Konstruktion erneuert bzw. ausgetauscht wird, vergehen zumeist nur wenige Jahre. Die Stahlgestänge sind sehr rostanfällig. Doch noch höher ist das Risiko, dass die Folie in Mitleidenschaft gezogen wird. Einerseits sind Folien zwar widerstandsfähig und robust. Doch ein Kontakt mit Steinen oder spitzen Werkzeugen genügt, um kleine Schäden zu verursachen. Da die Folien stetig einer natürlichen UV-Strahlung ausgesetzt sind, ist ein regelmäßiger Wechsel unerlässlich.

Zudem sollten sich Gartenbesitzer vor Augen führen, dass die Framepools weder partiell noch komplett in den Boden eingegraben werden können.

Die bekanntesten Arten von Frame Pools in der Übersicht

Sogenannte Kinder Framepools sind zumeist rechteckig und im Regelfall kleiner als ein üblicher Stahlrahmen-Pool. Zumeist besitzen die Pools keinen Anschluss für Zu- und Ablauf und keine Filteranlage. Die Kinderpools sind zumeist maximal 75 Zentimeter hoch, bis zu 300 Zentimeter lang und höchstens 200 Zentimeter breit. Im Gegensatz dazu besitzt ein rechteckiger Framepool selbige Form.

Der Badekomfort dieser Modelle ist in etwa mit dem eines gemauerten Schwimmbeckens vergleichbar.

Mit einer Länge von 400 bis 975 Zentimeter sind diese Pools wesentlich größer als Kinder Framepools. Diese Varianten sind relativ kostenintensiv und auf eine umfassende Stützkonstruktion angewiesen.

Besonderheiten runder Frame Pools

Die Größenvielfalt runder Frame Pools beläuft sich auf einen Durchmesser von 300 bis über 700 Zentimeter. Unter diesen Modellen sind vor allem größere Ausführungen für Familien geeignet. Ein Vorteil der runden Pools besteht darin, dass sich der Wasserdruck dank der runden Formgebung gleichmäßig verteilt.
Noch einfacher ist das Aufstellen, das noch schneller als bei einem rechteckigen Pool erfolgt. Allerdings ist es in dem Rund-Pool so gut wie unmöglich, darin zu schwimmen.

Tipps zur Wahl einer geeigneten Größe

Wer einen Frame Pool kaufen möchte, sollte sich zuerst der Größe der Schwimmbecken bewusst sein. Grundsätzlich gilt, dass größere Modelle nicht immer die bessere Wahl sind. Eine wichtige Voraussetzung für einen größeren Pool ist eine ebenso große Stellfläche.

Außerdem sollten Gartenbesitzer bedenken, dass ein zu großer Framepool den Eindruck gepflegter Gärten mindert.

Im Gegenzug geht das Bade-Feeling in einem kleinen Pool verloren. Darin erwärmt sich das Wasser an warmen Tagen so schnell, dass der Abkühlungseffekt ausbleibt. Wer im Pool schwimmen möchte, trifft mit rund sieben Meter langen rechteckigen Modellen eine gute Wahl.

Details zur Qualität und Ausstattung

Auch wenn die Erzeugnisse namhafter Hersteller zumeist etwas teurer sind, zahlt sich die Investition auf Dauer aus. Bei diesen Angeboten profitieren Käufer von dreilagigen Pool-Folien, effizient gegen Korrosion geschützten Stahlrohren und der Option, auch längere Zeit nach dem Kauf noch Ersatzteile zu erhalten. Markenprodukte stehen beispielsweise von Markenherstellern wie Bestway oder Intex zur Verfügung.

In puncto Ausstattung sollten sich Kaufinteressenten am besten für ein Komplettset entscheiden. Entsprechende Pakete inkludieren nicht nur Pool-Folien und Gestänge, sondern ebenfalls Filteranlagen einschließlich Sandfilter, Pumpe, Zulauf, Ablauf und Bodenplane. Eine weitere wichtige Voraussetzung ist, dass Treppen für einen Ein- und Ausstieg im Ausstattungspaket enthalten sind.

Einen Frame Pool aufstellen: Worauf achten?

Im direkten Vergleich mit einem Stahlwandpool sollten Garten- und Grundstücksbesitzer bedenken, dass die gerahmten nicht teilweise oder gar komplett in den Boden eingegraben werden können. Eine Grundvoraussetzung ist, dass der Pool auf ebenem Untergrund aufgestellt wird. Vor dem Aufbau des Framepools ist es deshalb unerlässlich, die Aufstellfläche sorgfältig vorzubereiten. Der Boden muss so ebenerdig wie möglich sein, um auf ebenem Untergrund nicht die Stabilität des Pools zu gefährden. Genauso wichtig ist es, vom Boden alle wichtigen Gegenstände wie Holzstücke oder Steine zu beseitigen.

Weil das im Pool befindliche Wasser ein hohes Eigengewicht hat, wird die zum Pool gehörige Bodenplane voller Wucht gegen den Boden gepresst.

Bei hochwertigen Frame Pools ist zwar eine Bodenplane als schützendes Polster im Lieferumfang enthalten. Allerdings wird die Plane durch den hohen Druck so massiv zusammengepresst, dass dessen Schutzwirkung stark eingeschränkt ist. Schlimmstenfalls genügt ein einziger spitzer Stein, um an der Bodenplane Schäden zu verursachen.

Einen geeigneten Stellplatz auswählen

Auf der Suche nach einem geeigneten Stellplatz sollten Poolbesitzer bedenken, dass sich ein Stromanschluss in direkter Nähe befindet. Dieser Stromanschluss ist erforderlich, um die Umwälzpumpe und Filteranlage mit Energie zu versorgen. Für deren Betrieb sind spezielle Steckdosen erforderlich, die für den Außenbereich geeignet sind und Feuchtigkeit vertragen.
Das Aufstellprinzip der Framepools variiert von Modell zu Modell. Selbstverständlich ist es beim Aufbau wichtig, auf die jeweilige Montageanleitung zu achten.

Frame Pool Stellplatz
Einen geeigneten Stellplatz auswählen
Bild: stock.adobe.com – © BORIS #321295366

Das richtige Zubehör

Um Badefreuden zu garantieren, ist eine Sandfilteranlage mit Umwälzpumpe dringend erforderlich. Diese Anlage garantiert eine gute Wasserqualität, indem diese auch feinste Schwebeteilchen aus dem Wasser filtert. In der Liste von geeignetem Zubehör dürfen Poolchemikalien wie Chlor ebenfalls nicht fehlen.
Diese Chemikalien wirken der Keimbildung im Wasser entgegen und verhindern eine Algenbildung. Während eine Bodenplane den Boden des Pools vor Rissen schützt, verhindert eine Abdeckplane das Eindringen von Blättern und Verschmutzungen.

Den Frame Pool befüllen: Hilfreiche Tipps

Nach dem Aufstellen sollten Poolbesitzer das Schwimmbecken mit Wasser befüllen. Für die Befüllung entscheiden sich viele Grundstücks- oder Gartenbesitzer dafür, den Pool mit einem an die Trinkwasserleitung angeschlossenen Gartenschlauch zu befüllen. Diese Methode ist zwar langwierig, jedoch auch bequem. Zudem müssen Sie mit relativ hohen Kosten rechnen, da sich der Preis für Trinkwasser auf 1,5 bis 2 Euro je Kubikmeter beläuft. In ähnlicher Höhe fallen noch einmal zusätzlich Kosten für Abwasser an. Mit dieser Strategie müssen Poolbesitzer zum Befüllen bis zu zwei Tage einplanen.

Eine mögliche Alternative ist es, sich über lokale Wasserwerke ein Standrohr mit integriertem Wasserzähler gegen eine Gebühr auszuleihen.

Dieses Standrohr wird mit dem nächsten Hydranten verbunden, so dass Wasser über Feuerwehrschläuche in den Pool läuft. Diese Schläuche können sich alle Interessenten ausleihen. Mit dieser Methode ist das Wasser nur halb so teuer. In einigen Kleingartenanlagen erhalten Gartenbesitzer einen Zugang zu besonders günstigen Wassertarifen. Diese Anlagen vereinbaren gelegentlich Sonderkonditionen mit örtlichen Wasserwerken.

Einen Pool reinigen und warten: So funktioniert’s

Die meisten Poolbesitzer planen eine regelmäßige Reinigung ihrer Schwimmbecken fest in den Alltag ein. Insbesondere die Folie bedarf besonderer Beachtung. Bereits kleine Risse genügen, dass Wasser durch diese Schäden dringt. Dieser Wasserverlust ist bereits ärgerlich genug.
Doch dringt gechlortes Wasser nach außen, werden möglicherweise auch Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen. Zur Vermeidung solcher Schäden ist es unumgänglich, in Poolnähe nicht mit spitzen Gegenständen zu spielen. Zudem können Katzen oder Hunde die Folien durch ihre Krallen beschädigen. 

Für eine laufende Reinigung sind automatische oder halbautomatische Poolreiniger wie Poolsauger und Poolroboter eine gute Wahl. Sandfilter bedürfen einer regelmäßigen Kontrolle. Zudem ist ein regelmäßiger Austausch von Sand erforderlich.

Tipps zur Überwinterung

Weil die Frame Pools nicht winterfest sind, sollten Poolbesitzer nach dem Ende der Badesaison das Wasser ablassen und das Schwimmbecken abbauen. Diesen Abbau sollten Poolbesitzer nicht erst bei Eintritt von Frost, sondern direkt nach Saisonende vornehmen.

Nach dem Ablassen des Wasser ist es ratsam, die Folie flach auf dem Boden auszubreiten und gründlich vor Algen sowie Schmutz zu beseitigen.

Vor der Einlagerung muss die Folie jedoch zu 100 Prozent trocken sein, um einer Schimmelbildung entgegenzuwirken. Zur Erleichterung des Wiederaufbaus im Frühjahr empfiehlt es sich, alle einzelnen Stangen mit einem Markierstift zu nummerieren.
Für die Überwinterung sollten Gartenbesitzer vorzugsweise einen kühlen und trockenen Raum auswählen. Deshalb sind Räume wie Keller oder Geräteschuppen besonders gut geeignet.

Fazit: Günstig und vielfältig verwendbar

Frame Pools begeistern als sinnvolle Alternativen zu gemauerten Badebecken, die keiner Baugenehmigung bedürfen und wesentlich günstiger sind. Auf dem Markt gibt es mehrere Hersteller, welche Pools in unterschiedlichen Größen und Formen offerieren. Framepools ab einer Länge von vier Metern haben den Vorteil, dass Wasserratten in einem mindestens vier Meter langen Pool sogar darin schwimmen können.
Eine regelmäßige Wartung und Pflege – einschließlich Leerung, Säuberung, Trocknung und Lagerung – legt die Grundlage für eine lange Nutzung der gerahmten Pools. Auf Dauer zahlt es sich aus, zu einem teureren Modell zu greifen. Durchschnittlich kosten die Schwimmbecken etwa 600 Euro.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!